Die hungrige Waldmaus

Zu unseren verlässlichsten Mitbewohnern gehören die Waldmäuse: Ungeachtet der teils stundenlangen Bemühungen aller Hofkatzen, ihrer habhaft zu werden, sind sie eine recht konstante Größe und haben ihre Lebensräume da gefunden, wo sie weder erreichbar noch leichterdings vertreibbar wären. Man hört sie zuweilen, man sieht auch betrübt den ein oder anderen Schaden an Vorräten, Pappkartons oder Kastaniennetzen: Die Waldmäuse sieht man eher nicht.
Dieses Jungtier hier saß ganz entkräftet, weil offensichtlich hungrig, mitten im Innenhof. Zunächst hat es sich noch – so gut das eben ging – irgendwie versteckt, aber der Reiz des Apfelschlitzes war so übermächtig, dass es sich nach dem ersten Probebiss mit den Vorderpfoten festklammerte und sich so ganz langsam aus seinem Versteck ziehen ließ. Solange der Hunger währte, durfte ich nach Belieben fotografieren. Dann war sie wieder weg und ward nicht mehr gesehen …

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die hungrige Waldmaus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s