Die Raupen des Leinkraut-Scheckenfalters

Während der gesamten Urlaubssaison durften sie sich zahlreich, in unterschiedlichsten Farben blühend entfalten und wurden täglich gut gegossen: die Löwenmäulchen. Nun sind die Urlauber weg, was am Gießen nichts unmittelbar ändert, aber dennoch … Das Grauen ist da: Die Raupen des Leinkraut-Scheckenfalters haben ihr kollektives Fraßwerk begonnen. Noch sind sie recht klein, aber nach unserem ersten Eindruck sind sie weitaus zahlreicher als bereits im vergangenen Jahr, wo sie erstaunliche Wege zurücklegten, um nach dem Erlegen eines Löwenmäulchen die nächsten ausfindig zu machen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Immerhin tröstlich: Sie werden sich in ganz hübsche und recht seltene Schmetterlinge verwandeln. Wir dürfen dann wohl auch für das kommende Jahr die Anzucht einer größeren Zahl von Löwenmäulchen vormerken …

IMG_9521-web.jpg

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Raupen des Leinkraut-Scheckenfalters

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s